Europa hautnah – Ausflug der Kursstufe 1 nach Straßburg

Am 14. Mai 2014 war es soweit: Der Leistungskurs Gemeinschaftskunde der Kursstufe 1 von Frau Herzog trat seine Exkursion zum Europaparlament nach Straßburg an. Geplant hatte Frau Herzog die Exkursion samt Stadterkundung schon lange, doch kurz vor dem Termin kam die Nachricht, dass sich unsere Teilnahme am diesjährigen Europaquiz des Landratsamtes Ludwigsburg gelohnt hatte: Wir hatten den 1. Preis gewonnen, nämlich eine Reise nach Straßburg ins Europaparlament zu Herrn Rainer Wieland (EU-Abgeordneter und Vizepräsident des Europaparlaments) samt Bootsfahrt! Dumm nur, dass wir genau dasselbe schon selbst geplant hatten. Aber das Landratsamt erwies sich als flexibel und zahlte uns kurzerhand einfach die Kosten für die schon geplante Fahrt.

Wir unternahmen zuerst eine informative Bootsfahrt über die Ill, danach hatten die Schüler und Schülerinnen etwas Freizeit, um die Stadt besser kennen zu lernen. Die historische Altstadt und ihre Sehenswürdigkeiten waren vom Boot aus zu erkennen. Während das mittelalterliche Ambiente beeindruckte, erhielt man über Kopfhörer Informationen über das heutige und ehemalige Straßburg. Doch nicht nur die Bootsfahrt zeigte die Schönheit und Vielseitigkeit von Straßburg auf, sondern auch die vorhergegangene Sammlung von Impressionen der Altstadt. Vor allem das imposante Straßburger Münster, welches die Dächer Straßburgs überragt, hinterließ mit seiner gotischen Bauweise einen bleibenden Eindruck in unseren Köpfen.

Des Weiteren bietet Straßburg neben der historischen und wunderschönen Altstadt auch den Sitz des Europaparlaments. Da Straßburg wegen seiner Lage zwischen Deutschland und Frankreich jahrhundertelang in viele kriegerische Konflikte geriet, wurde dieser Ort als Symbol von Frieden und Völkerverständigung in Europa gewählt. Innerhalb der Europäischen Institution wurden wir von dem Abgeordneten Rainer Wieland empfangen. Dieser brachte uns die Arbeitsweise der Politiker näher. Doch der Höhepunkt der Führung war die Besichtigung des riesigen Plenarsaals des EU-Parlaments. In diesem Saal werden viele entscheidende Gesetze verabschiedet und Entschlüsse gefasst, die unser politisches Leben in Europa gestalten. Deshalb war es von großem Interesse für den Gemeinschaftskunde-Kurs, sich direkt vor Ort ein Bild des politischen Handelns zu machen. Danach konnte bei bestem Wetter das Dach des riesigen und beeindruckenden Parlamentsgebäudes besichtigt werden, von welchem man eine herrliche Sicht über die Stadt Straßburg, auf die Berge des Schwarzwaldes und die der französischen Vogesen hat.

Im Anschluss war es möglich, Herrn Wieland noch einige Fragen zur europäischen Politik und zu seiner Person zu stellen. Dies war ein prägendes Erlebnis für die politikinteressierten Schüler des Gymnasium Korntal-Münchingen, weil Fragen und Problematiken mit einem hohen europäischen Spitzenpolitiker ausdiskutiert werden konnten. Da Herr Wieland im nahen Gerlingen wohnt, wurde eine gewisse Nähe vermittelt, welche oftmals den Europapolitikern abgestritten wird. Die Diskussion mit einem der Vizepräsidenten des Europa-Parlaments war der krönende Abschluss einer gelungenen Exkursion, für welche sich der Gemeinschaftskunde-Leistungskurs herzlich bei Rainer Wieland, den betreuenden Lehrerinnen Frau Herzog und Frau Mütze und dem Landratsamt Ludwigsburg bedankt.

Florian Dreisigacker und Paul Heber